Loader
Home »   ...  » Nachhaltigkeit » REACH

REACH

REACH-Gesetzgebung – Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe 

REACH ist eine Verordnung der Europäischen Gemeinschaft über Chemikalien und deren sichere Verwendung (EG 1907/2006), die am 1. Juni 2007 in Kraft getreten ist. Diese Verordnung regelt die Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe.

Für die Registrierung chemischer Stoffe nach der REACH-Verordnung ist der jeweilige Hersteller in der EU oder Importeur verantwortlich, der Chemikalien in Länder der Europäischen Union einführt.

Chemikalien, die in Mengen von mindestens einer Tonne pro Jahr und pro Hersteller/Importeur hergestellt oder importiert werden, fallen automatisch unter den Geltungsbereich der REACH-Verordnung.

Mitsubishi Chemical Advanced Materials stellt Halbzeuge und Fertigteile aus Kunststoff her. Da diese Produkte als Erzeugnisse gelten und daher auch nicht direkt von der REACH-Verordnung betroffen sind, müssen sie nicht registriert werden. Die im Herstellungsprozess dieser Kunststoff-Halbzeuge verwendeten Polymere sind zunächst von der Registrierungs- und Bewertungspflicht ausgenommen. Monomere und andere zugehörige Stoffe, die zur Herstellung dieser Polymere eingesetzt werden, müssen jedoch die Anforderungen dieser Verordnung erfüllen. Abgesehen vom Basispolymer enthalten die meisten handelsüblichen Kunststoffe auch Additive und gelten somit als Zubereitungen, die registriert, bewertet und gegebenenfalls zugelassen werden müssen.

Mitsubishi Chemical Advanced Materials ist ein "nachgeschalteter Anwender", der die relevanten Produktinformationen von seinen Zulieferern bekommen muss. Mitsubishi Chemical Advanced Materials hat aktiv kooperiert bei der Sammelung der Daten die von den Zulieferern der Chemikalien zur Abfassung der Chemischen Sicherheitsrapporte benötigt werden. Der Chemische Sicherheitsrapport ist ein erforderliches Teil des Registrierungsdossiers. Die erforderlichen Daten betreffen die Benutzung und die mögliche Aussetzung dieser Chemikalie für Mensch und Umwelt. Die Daten wurden vor dem 30. November 2009 den Zulieferern von Monomeren und Zusatzstoffen, die bei der EU-Herstellung der Mitsubishi Chemical Advanced Materials Halbzeuge benutzt werden, übergeben.

An diesem Datum ist die endgültige Registrierungsfrist für REACH abgelaufen. Dies bedeutet, dass alle Chemikalien, die in Mengen von 1 Tonne oder mehr, pro Jahr und pro Fabrikant / Importeur hergestellt oder importiert werden, registriert werden müssen. Mitsubishi Chemical Advanced Materials fordert von seinen Lieferanten an, als Richtlinie, zu bestätigen dass die Stoffe, die sie produzieren / kaufen / importieren, unter REACH registriert sind.

Die aktuellen Erklärungen bezüglich Stoffe, die auf der von der ECHA (die Europäische Chemikalienagentur) publizierten Liste der für eine Zulassung in Frage kommenden besonders besorgniserregenden Stoffe (SVHC) erwähnt werden, in den Mitsubishi Chemical Advanced Materials Produkten stehen auf unserer Webseite https://www.mcam.com/de/support/zulassungen/ unter „REACH - SVHC“ zur Verfügung. Sobald wie möglich nach jeder Aktualisierung der Kandidatenliste, werden die aktualisierten Erklärungen auf dieser Seite zur Verfügung gestellt. Die Liste der besonders besorgniserregenden Stoffe wird zweimal im jähr aktualisiert, einmal im Juni / Juli und einmal im Dezember / Januar.

Kontakt